Wer sind wir ...?

 

 

Präämbel;

 

Geleitet von der Überzeugung, dem Islam und der deutschen Verfassung, insbesondere ihrer Moral und Ethik verpflichtet zu sein, handeln die Mitglieder des" Islamisches Zentrum" im Bewußtsein des quranischen Grundsatzes:" Oh, ihr Menschen! WIR haben euch aus Mann und Frau erschaffen und euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennen lernt".

Einig darin, das Grundgesetz und die freiheitlich-demokratische Grundordnung der Bundesrepublik Deutschland und geltendes Recht zu respektieren, treten wir für das Gute, den Frieden, die Freiheit, das Selbstbestimmungsrecht der Völker, den Pluralismus, die Religionsfreiheit und den Schutz der Menschenrechte ein".

 

 

Zweck;


Der Zweck des Vereins ist, den Muslimen in Deutschland bzw. in Herford bei der Ausübung der islamischen Religion behilflich zu sein und Rückhalt zu bieten. Desweiteren soll der Verein den jugendlichen Muslimen ihren Glauben bzw. ihre Tradition näher bringen, einen Treff für Frauen um gemeinsame Aktivitäten ausüben zu können und schleßlich auch ein Kulturzentrum für die Muslime sein, wo sie Tagungen und Veranstaltungen abhalten können. Außerdem soll der Verein dazu dienen, eine Brücke zwischen Muslimen und Nichtmuslimen zu bilden

 

 

Über uns;


Der islamische Zentrum in Herford ist ein gemeinnütziger eingetragener Verein, eingetragen seit 2004 im Herforder Gericht( damals Ahmser Str.1a) mit der Erlaubnisnummer VR2183.
Der Vorstand ist bemüht, eine ausgewogene islamische Identität aufzubauen, die Grundlage dafür ist der richtige Verständnis des Islams.

Das Ziel des Zentrums ist der Beistand für den Aufbau einer friedlichen islamischen aktiven Gemeinde.
Der Bedarf an Dienstleistungen im Bereich der islamischen sozialen kulturellen und praktischen Punkten haben im Laufe der Zeit zugenommen, deshalb ist der Vorstand sehr bemüht, um folgende Aufgaben zu bewerkstelligen:
- Die Bedürfnisse der Moslems in der Stadt entsprechend erfüllen, denn der Platz hat eine ausreichende Kapazität für das Gebet am Freitag, im Ramadan und an den Feierlichkeiten, hinzu kommen auch die sozialen Treffen unter den Menschen unter anderem auch zu den islamischen Feierlichkeiten. Unterschiedliche kulturelle Treffen und Vorträge finden hier auch statt.
- Die religiösen Gegebenheiten wie die Fünfgebete, Al-taraweeh, die islamischen Feierlichkeiten und Vorträge finden hier auch statt.
- Der Unterricht in der arabischen Sprache und Quranunterricht( Rezitieren und auswendig lernen findet hier statt).
- Die jungen Menschen auffordern, aktiv und positiv ihre Rolle in der deutschen Gesellschaft wahrzunehmen.
- Fördern des Dialoges zwischen den Religionen, auch zwischen den Kulturen.
- Einladung der Nichtmuslimischen, um an den islamischen Feierlichkeiten teilzunehmen und den Islam kennenzulernen.
 
Die Notwendigkeit des islamischen Zentrums:
Es gibt weit und breit in der Stadt Herford keine arabische Zentrums in der Nähe( die nächste arabische Zentrum ist ca. 20 Km weit entfernt), jedoch es gibt ca. 3 türkische Zentrums in der Stadt Herford, hinzu kommen die Kirchen und die Synagoge.
 
Der neue Bau:
Im Jahr 2011 wurde der neue Bau erworben( Ahmser Str.85), besteht aus:
- Multi- Kulti Saale( auch als Gebetsraum für die Männer( 150qm).

- Konferenzraum( auch als Gebetsraum für Frauen( ca. 60qm).
- Eine arabische und deutsche Bibliothek.
- Eine Küche.
- Ein Badezimmer für Männer mit zwei Waschbecken.
- Ein Badezimmer für Frauen mit Zwei Waschbecken.
- Ein Badezimmer für Behinderte mit einem Waschbecken.
- Die obere Etage besteht aus 4 Zimmern, einer Küche und einem Badezimmer( in der Renovierungsphase)
- Ein großer Garten( ca.1800qm) für Verschiedens.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Islamisches Zentrum e.V. Herford